Startseite
Vorlesungen
RE
Softwarearchitektur
Software Engineering
IT-Projekte
Abschlussarbeiten
Publikationen
Programmkomitees
Werdegang
MAENAD
Kontakt
Impressum
Sitemap
English

Software Engineering

 

Newsfeed zur Veranstaltung Newsfeed Software Engineering

Link zur Moodleseite der Veranstaltung.

Den Eintrag dieser Vorlesung im Modulhandbuch finden Sie hier.

Die wichtige Literatur zur Veranstaltung finden Sie im elektronischen Semesterapparat. Um den Semesterapparat auch von zu Hause aus nutzen zu können, ist eine Einrichtung des VPN nötig.
Eine Einleitung dazu finden Sie hier.

 

Ort und Zeitpunkt


Vorlesung: Mittwoch 09:45-11:15, Raum W303

 

Die Übungen finden regulär im Seminarraum (Q405 vormittags, W209 nachmittags) statt, außer in der Vorlesung oder im Newsfeed wird etwas anderes angekündigt.

Übung Gruppe 1: Mittwoch 08:00-09:30, Raum Q205 (Labor), Q405 (Seminarraum)
Übung Gruppe 2: Mittwoch 11:30-13:00, Raum Q205 (Labor), W209 (Seminarraum)

 

Terminplan


10.10.2012: Einführung

17.10.2012: Unified Modeling Language: Klassendiagramme

24.10.2012: Unified Modeling Language: Klassendiagramme Forts., Objektdiagramme

31.10.2012: Unified Modeling Language: Use Cases

07.11.2012: Unified Modeling Language: Sequenzdiagramme

14.11.2012: Unified Modeling Language: Zustandsdiagramme, Einführung ins Praktikum

21.11.2012: Analysephase, Analysis Patterns

28.11.2012: Analysephase, Problem Frames, Funktionale versus Objektorientierte Dekomposition

05.12.2012: Entwurfsphase, Design Patterns

12.12.2012: Implementierungsphase, Coding Standards

19.12.2012: Testphase, Unit Tests

22.12.2012 bis 06.01.2012 vorlesungsfrei (Weihnachten und Neujahr)

09.01.2013: Wiederholung

 

Vorlesungsunterlagen


Alle Materialien der Veranstaltung werden über Moodle zur Verfügung gestellt.

 

Leistungsnachweis


Klausur (90 Minuten) am Semesterende. Zugelassene Materialien: 10 Seiten (DIN A4) selbstverfasste Notizen.

Stoff: Vorlesung und Übungen, Artikel zu ausgewählten Themen (werden im Laufe der Vorlesung angekündigt).

Zulassungsvoraussetzung: Erfolgreiche Bearbeitung der Praktikumsaufgabe (Erstellung eines Roboters mit LEGO® MINDSTORMS®).

 

Programmierkenntnisse


Bitte beachten Sie, dass Java die zentrale Programmiersprache für das begleitende Praktikum dieses Kurses ist. Sie können einführende Hinweise zu Java in dem von meinem Kollegen Michael Kipp an der Hochschule Aachen verfassten Java Notbuch finden; einen sehr lesenswerten Einstig in Java bietet die Head-First Reihe; alternativ dazu können Sie auch das Buch Programmieren lernen mit Java konsultieren.

 

Literatur


Bitte denken Sie daran: Die wichtige Literatur zur Veranstaltung finden Sie im elektronischen Semesterapparat. Dennoch gebe ich hier einen Überblick über wichtige Veröffentlichungen zum Thema.

 

SOFTWARE ENGINEERING ALLGEMEIN

UNIFIED MODELING LANGUAGE

  • UML Spezifikation
  • Notationsübersicht (von oose.de GmbH)
  • Rupp, Chris: UML 2 glasklar : Praxiswissen für die UML-Modellierung / Chris Rupp ; Stefan Queins. - 4., aktualisierte und erw. Aufl. - München : Hanser, 2012. - XX, 560 S.
    ISBN 978-3-446-43057-0 - ISBN 978-3-446-43197-3 - ISBN 3-446-43057-1
  • G. Booch, J. Rumbaugh, I. Jacobsson: The Unified Modelling Language User Guide / Second Edition, Addison-Wesley, 2005.
  • D. Tegarden, A. Dennis, B. Haley Wixom: Systems Analysis and Design with UML / 4th Edition, Wiley, 2012.

STRUKTURIERTE ANALYSE UND ENTITY-RELATIONSHIP-MODELL

  • T. De Marco: „Strukturierte Analyse und Systemspezifikation“, Wolfram's Fachverlag, 1993.
  • J. Raasch: „Systementwicklung mit strukturierten Methoden“, Hanser Verlag, 3. Auflage, 2001.
  • U. Kastens, H. Kleine Büning: Modellierung, Hanser, 2008.

REQUIREMENTS ENGINEERING

  • C. Rupp, die Sophisten: Requirements-Engineering und -Management: Professionelle, iterative Anforderungsanalyse für die Praxis / 5. Auflage, Hanser, 2009.
  • K. Pohl, C. Rupp: Basiswissen Requirements Engineering: Aus- und Weiterbildung nach IREB-Standard zum Certified Professional for Requirements Engineering Foundation Level / dpunkt, 2009.
  • K. Pohl: Requirements Engineering: Grundlagen, Prinzipien, Techniken / dpunkt, 2007.
  • K. E. Wiegers: Software Requirements: Practical techniques for gathering and managing requirements throughout the product development cycle / Second Edition, Microsoft, 2003.
  • K. E. Wiegers: More About Software Requirements / Microsoft, 2006.
  • S. Withall: Software Requirements Patterns / Microsoft, 2007.
  • M. Jackson: Problem Frames, Addison-Wesley, 2001.
  • M. Fowler: Analysis Patterns, Addison Wesley,1997.

ENTWURFSMUSTER

  • Freeman, Eric: Entwurfsmuster von Kopf bis Fuß : [ein Buch zum Mitmachen und Verstehen] / Eric Freeman ; Elisabeth Freeman.
    Mit Kathy Sierra ; Bert Bates. Dt. Übers. von Lars Schulten und Elke Buchholz. -
    1. Aufl. ; 4. korrigierter Nachdr. - Beijing [u.a.] : O'Reilly, 2008/c2006. - XXXIV, 638 S.
    ISBN 3-89721-421-0 - ISBN 978-3-89721-421-7
  • Gamma, Erich: Design patterns : elements of reusable object-oriented software / Erich Gamma; Richard Helm; Ralph Johnson; John Vlissides. - 11. print. - Reading, Mass. [u.a.] : Addison-Wesley, 1997. -
    XV, 395 S. : Ill., graph. Darst. - (Addison-Wesley professional computing series)
    ISBN 0-201-63361-2
  • Online Material zu Patterns

IMPLEMENTIERUNG

SOFTWAREQUALITÄTSSICHERUNG UND SOFTWAREQUALITÄTSPRÜFUNG

  • K. Schneider: Abenteuer Software Qualität, dpunkt, 2007.
  • A. Spillner, T. Linz: Basiswissen Softwaretest, dpunkt, 2007.
  • A. Spillner, T. Roßner, M. Winter, T. Linz: Praxiswissen Softwaretest: Testmanagement, dpunkt, 2006.